VDV klärt auf – Alkoholmissbrauch

Die immer weiter steigende Zahl an bekannt gewordenen Fällen von Alkoholmissbrauch gibt den staatlichen Behörden zu denken.
Es ist ein Bild, das wir jeden Abend auf der Straße sehen – Personengruppen die den Alkohol ungehemmt in der Öffentlichkeit im Übermaß konsumieren.

Im Anschluss daran steigen diese betrunken ins Auto, um nach Hause zu fahren.
Tragischerweise ereignen sich dadurch jährlich mehr als 300 Unfälle, bei denen Menschen tödlich verletzt werden.

Wie auf diesem Bild zu sehen, hat sich der Fahrer mit seinem Auto überschlagen
und ist anschließend in das Gebäude gestoßen
Grund: Alkoholisiert am Steuer.

Bei diesem erschreckenden Unfall kam das Auto nach dem Rutschen mitten auf
einem Kinderspielplatz auf der Seite zu liegen.
Spielende Kinder wurden hier glücklicherweise nicht verletzt.
Grund: Alkoholisiert am Steuer

Dieses Fahrzeug überschlug sich mehrmals auf dem Highway und blieb schließlich
auf dem Dach liegen. Der Fahrer wurde schwerst verletzt ins Krankenhaus eingeliefert.
Grund: Alkoholisiert am Steuer.

Es kommt jedoch nicht nur alkoholbedingt zu Gefahrenssituationen, wenn an- oder betrunkene Menschen Auto fahren.

Auf diesen Bildern ist zu erkennen, wie die Sanitäter verzweifelt um das Leben
eines jungen Mannes mit Alkoholvergiftung kämpfen.
Dieser wollte seinen achtzehnten Geburtstag feiern, den restlichen Tag verbrachte er
allerdings im Krankenhaus, dort wo ihm der Magen ausgepumpt wurde.

Hier versuchen die Polizisten einen Mann wieder zu beleben, welcher in der Stadt
stark alkoholisiert auf die Straße getaumelt ist, und von einem heranfahrenden Auto erfasst wurde.
Alle Bemühungen blieben erfolglos.

Um auf die Beeinträchtigung der Koordinationsfähigkeit unter Alkoholeinfluss aufmerksam zu machen,
haben Wissenschaftler die Sichteinschränkung bei einem Alkoholspiegel von 0,5 Promille in einem Bild nachgestellt.

Auch kann es bei dem Konsum von falschen Mixturen gelegentlich zu Halluzinationen kommen.

Uns von der VDV Redaktion ist es wichtig, die Bürger über dieses Risiko aufzuklären.
Ethanol ist Gift, und führt schneller als man denkt zur Abhängigkeit.
Ethanol ist auch eine Lösung,
es löst:

  • Familien
  • Freunde
  • Bankkonten
  • Arbeitsstellen
  • Edding

Wir können nicht mehr tun, als Ihnen unseren Rat mit auf den Weg zu geben.
Steigen Sie nicht betrunken ins Fahrzeug!
Meiden Sie den Konsum von Alkohol in der Öffentlichkeit.
Trinken Sie niemals vor Kindern!
Kontrollieren Sie sich selbst – wie viel vertragen Sie?
Muss wirklich noch eine Flasche hinterher?